Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
[ALLIIERTE] Thaelins Sippe
#1
[kopiert aus dem alten Forum - Autor: Elizabeth]

Wer an die Gilde Adler von Arathor denkt, wird vermutlich zumal wenn man uns nicht besser kennt zunächst einmal an Adelige denken. Das ist natürlich insofern richtig, dass das Haus van Haven das regierende Haus der Mark Hohenwacht ist und als solches prägend für die Gilde im Gesamten. Am Konzept des Adlers von Arathor hängt jedoch auch die Markgrafschaft von Hohenwacht, die in den vergangenen Jahren immer weiter ausgearbeitet wurde und mittlerweile doch ein starkes Eigenleben hat. Wir möchten diese Spotlights auch nutzen um zu zeigen, dass in unserem Gilden RP nicht nur mit abgespreizten Fingern Tee trinkende Adelige willkommen sind. Was also ist Thaelins Sippe?

Thaelin der Ältere und seine Gefolgsleute kamen vor zwei Generationen (was bei Zwergen natürlich eine gewisse Zeitspanne ist!) als eine Expedition von Drachenjägern (Beispiel: Die Drachenjäger in Warcraft 3) in die Mark Hohenwacht. Diese Expedition stammte aus Khaz Modan und gehörte dem Bronzebart Clan an, und zu ihr gehörten nicht nur die Jäger selbst, sondern in Teilen auch ihre Familien und einige Prospektoren. Nach dem Erfolg ihrer Jagd, in deren Rahmen sie den blauen Drachen Edregos zur Strecke brachten und seinen Hort plünderten stießen die Prospektoren in der Nähe des nun leeren Horts auf reiche Adern an Eisen- und Kupfererz. Wohlhabend durch die Plünderung des Horts ließen die Zwerge den menschlichen Herren dieses Gebiets Teile ihrer Beute zukommen und erhielten im Gegenzug das Recht, sich niederzulassen und die Erzreichtümer in den nördlichen Bergen, die die Mark Hohenwacht begrenzen auszubeuten.

In heutiger Zeit wird die Sippe Thaelins von dessen Sohn, Thaelin dem Jüngeren geleitet, der wiederum selbst einige Söhne und Töchter hat. Die Bronzebartzwerge haben ihre Stollen tief ins Erdreich getrieben, und sind für einen Großteil des Abbaus der natürlichen Rohstoffe in der Mark verantwortlich. Nominell Untertanen des Barons der Baronie Nordwestmarken, werden die Zwerge von Thaelins Sippe oft als "Herren im Berg" in ihrer steinernen Wohnhalle als kleinere "Adelige" im eigenen Recht gesehen, und von den umlebenden Menschen um Schutz und Rat ersucht. Auch während der Invasion der Legion, die gerade die Baronie Nordwestmarken hart traf, spielten die Zwerge eine wichtige Rolle: Sie verbarrikadierten sich in ihren Stollen und der Halle Erzhold, und trotzten den Angriffen der Dämonen, während das Umland um sie herum verwüstete. Auch ließen sie die umlebenden freien Bauern zum Schutz in ihr Hab und Gut ein, was die Beziehungen zwischen ihnen und den Menschen weiter verbesserte, wenn auch die Invasion selbst ihren Blutzoll unter den Männern und Frauen forderte, als die Legion versuchte, die Tunnel unter dem Berg zu erstürmen.
Zu den Mitgliedern von Thaelins Sippe gehören gewiefte Bergleute, einige Schmiede und kunstvolle Steinmetze. Die Trennung von der lieben Verwandtschaft in Khaz Modan indes hat dazu geführt, dass sich einige ältere Traditionen gut erhielten (etwa ein vehementer Groll gegen den Dunkeleisen Clan) und sich andere, neue entwickelten.

Die Vorstellung der Sippe dient nicht dazu, der Eisenschmiede Community (die wir persönlich sehr schätzen!) in die Parade zu fahren. Sie dient dazu einen tieferen Einblick in das Gebiet zu geben, welches die Gilde bespielt zu gewährleisten und Zwergenspielern die sich für unsere Gilde interessieren vielleicht einen Ansatzpunkt zu bieten
.

Kartenmaterial:

http://imgur.com/a/kXArZ
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste